Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem Dokument.

WAT

100 Jahre WAT Hietzing

 

Am 25. Juni 1919 fand eine Vorbesprechung zur Gründung der Bezirksgruppe Hietzing des Wiener Arbeiter Turn- und Sportvereines statt und schon bald darauf wurde in der Breitenseer Kadettenschule - heutige Breitenseer Kaserne - mit dem Turnen begonnen. Der Bezirk Hietzing schloss zur damaligen Zeit große Teile vom heutigen Penzing ein, daher auch der Vereinsname „Hietzing-Penzing″. Im Laufe der Zeit vergrößerte sich die Gruppe immer mehr, sodass bis zum Jahre 1934 in 35 Abteilungen auf insgesamt 12 Turnplätzen geturnt wurde.

Nachdem der Verein in der Zeit des Faschismus verboten und die Organisation zerschlagen wurde, fanden sich kaum ein Monat nach Kriegsende engagierte Turnerinnen und Turner zusammen, um abermals die Gruppe „Hietzing-Penzing″ zu gründen. Trotz vieler Entbehrungen wurde wieder mit dem Turnen begonnen, die Verhältnisse normalisierten sich und dadurch füllten sich auch wieder dieTurnsäle.

Im Jahre 1948 schieden die Penzinger Turnerinnen und Turner aus, der Hietzinger Turnverein wurde dadurch kleiner. Aber durch den großen Einsatz aller Funktionärinnen und Funktionäre gelang es, die Gruppe allmählich wieder auszubauen, wie z.B. eine Faustballmannschaft in den Jahren 1953 bis 1976, die zuletzt in der 1. Klasse mit großem Erfolg gespielt hat. Auch unsere Turnerinnen und Turner erzielten bei nationalen und internationalen Wettkämpfen sehr gute Plazierungen.

In diese Zeit fällt auch die Ära „Hörndlwald″ von Mai 1953 bis November 1971. Hier wurde von vielen Freiwilligen eine Baracke der „Volkshilfe″ hergerichtet und die Sportanlage des „Anton Afritsch-Heim″ konnte von unseren Turnerinnen und Turnern an Wochenenden und in den Ferien benützt werden. Mit Hilfe der SPÖ Hietzing bekamen wir in der Hetzendorfer Straße 173 ein Lokal, das wir gemeinsam herrichteten. Als „Turnerheim″ diente es Jung und Alt von 1964 bis 1997 für Versammlungen und Freizeitaktivitäten. 

Nachdem im Jahre 1969 unter Mitwirkung von Penzing „50 Jahre WAT Hietzing″ gefeiert wurde, gab es 1975 erneut einen Grund zur Freude: das „Turnen für Mutter und Kind″ wurde ins Leben gerufen und hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einer ausgezeichnet besuchten Gruppe entwickelt - jetzt unter dem modernen Begriff „Eltern-Kind-Turnen″. Übrigens sind wir eine der wenigen WAT-Gruppen in Wien, die diese Übungsform für 2½ - 6jährige ermöglicht.

Seit seiner Gründung war und ist der „WAT Hietzing″ dem Breitensport verpflichtet - diese Verpflichtung wahrzunehmen wird Aufgabe der nächsten Jahre sein.